Das weingut

Das Weingut liegt in der kleinen Gemeinde Campugnan, rund 50 Kilometer nördlich von Bordeaux inmitten grüner Wald- und Weinlandschaften, und profitiert von sehr günstigen Ton-Kalk- und Ton-Lehm-Böden, die darüber hinaus durch die von der Gironde-Mündung angeschwemmten alluvialen Ablagerungen angereichert sind. Dank der Nähe zur Gironde und zum Atlantik genießt es ein ozeanisches Klima mit milden Temperaturen, frühem Frühling und spätem Herbst und besitzt damit die besten Voraussetzungen für ein gutes Gedeihen der Reben und Trauben. Die nach Südosten und Südwesten ausgerichteten Parzellen sorgen zudem für eine optimale Sonneneinstrahlung und eine hervorragende Traubenreife

Château Morillon, ein Anwesen, dessen Weinbautradition bis ins Mittelalter zurückreicht, erstreckt sich über eine Fläche von 35 Hektar (20 Hektar Weinberge sowie 15 Hektar Wald und Wiesen) und wird ausschließlich gemäß den Prinzipien des biologischen Landbaus bewirtschaftet, da nur er es ermöglicht, beste Trauben zu ernten

 

Château Morillon erzeugt Rotweine von hoher Qualität. Der weiche und ausgesprochen fruchtige Bordeaux stammt von Reben auf sand- und lehmhaltigen Böden; der Blaye Côtes de Bordeaux wächst auf ton- und kalkhaltigem Gelände, welches den Weinen Kraft und Fülle am Gaumen verleiht.
Angebaut und miteinander kombiniert werden die vier für das Bordelais typischen Rebsorten Merlot, Cabernet, Cabernet Sauvignon und Malbec, welche anschließend unter der Aufsicht von Jean-Marie Mado, dem passionierten Eigentümer von Château Morillon, und seinem Kellermeister Xavier Grassies ausgebaut werden.

Die Ausstattung der Kellerei bietet die besten Voraussetzungen für die Vinifikation.
Um die Herstellung der Weine von Château Morillon zu optimieren, steht ein önologisches Labor mit dem Bio-Label „Filière Biologique“ jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, sei es beim Ausbau der Weine im Tank oder bei der Barrique-Reife eines Teils der Weine der AOP Blaye Côtes de Bordeaux.

Die Weine von Château Morillon sind sowohl in Frankreich als auch im Ausland bereits mehrmals für ihre hohe Qualität prämiert worden.

Unsere Arbeitsmethoden

Um herausragende Weine zu produzieren, benötigt man Trauben von einwandfreier Qualität, wie sie nur mit biologischen Anbaumethoden erzeugt werden können. Aus diesem Grund begannen Chantal und Jean-Marie Mado 2004 umgehend mit der Umstellung des gesamten Weingutes auf den biologischen Anbau.

Nach der drei Jahre dauernden Umstellung erhielt das Weingut im Jahr 2007 seine Bio-Zertifizierung.
2010 vergrößerte sich der Betrieb auf 20 Hektar.
2011 wurden die Gebäude renoviert, um einen zweiten Gärkeller einzurichten. In diesem stehen thermoregulierte Edelstahltanks mit einem

Fassungsvermögen von 1 500 Hektolitern und einem Temperaturkontrollsystem. Darüber hinaus wurden ein Fasskeller für 100 Hektoliter und ein Flaschenkeller angelegt.

Vier Angestellte arbeiten auf dem Weingut und führen Tag für Tag die anspruchsvollen Aufgaben aus, die für die Erzeugung hochwertiger Bio-Trauben erforderlich sind, insbesondere die unentbehrliche Bodenbearbeitung, angefangen mit dem Unkraut am Fuß der Rebstöcke, um die Feuchtigkeit zu kontrollieren und die mögliche Übertragung von Krankheiten zu verhindern.

Denn in keiner Phase der Weinerzeugung auf Château Morillon kommen chemische Mittel zum Einsatz. Die Reben werden ausschließlich mit zugelassenen Mitteln wie Kupfer und Schwefel behandelt, und das in sehr streng kontrollierten Mengen. „Man muss vorbeugend handeln“, erklärt Jean-Marie Mado, „um die Reben vor möglichen Angriffen zu schützen und homöopathische Dosierungen einhalten zu können. Nachher ist es zu spät.“

Die Lese erfolgt bei voller Traubenreife, das heißt bei einem optimalen Gleichgewicht zwischen pH-Wert und Säure. Auch die Vinifikation erfolgt auf vollkommen natürliche Weise. „Die indigenen Hefen der Trauben und der Kellerei prägen den kräftigen und einzigartigen Charakter unserer Weine“, die von Kellermeister Xavier Grassies ausgebaut werden.

Chantal und Jean-Marie Mado setzen ihr Streben nach Perfektion ohne Unterlass und mit stets derselben Energie weiter fort. Und ihre Leidenschaft wird mehr als belohnt, denn die Weine von Château Morillon, deren Ruf sich immer weiter verbreitet, werden sowohl in Frankreich als auch im Ausland prämiert und derzeit in mehr als zehn Länder exportiert.