Geschichte

Château Morillon, eine Geschichte von Familien

Die ersten Erwähnungen von Château Morillon gehen zurück auf das 12. Jahrhundert. Damals stand eine Feudalburg an der Stelle der heutigen Chartreuse im Renaissance-Stil aus dem 18. Jahrhundert, die von ihren aktuellen Besitzern Chantal und Jean-Marie Mado liebevoll restauriert worden ist

Das Anwesen gehörte zunächst der Familie Brun de Gadeau, die bis zur Revolution über das Gebiet herrschte. Sein Ruf war so gut, dass König Ludwig IX. 1242 nach seinen Siegen in Saintes und Taillebourg über König Heinrich III. von England hier verweilte.
Der Legende nach fand er hier einen ruhigen und friedlichen Ort vor, an dem sich seine Truppen ausruhen konnten. Man sagt, dass seine Seele noch heute auf dem Anwesen präsent ist …
Nachdem René-Joseph Brun de Gadeau, stellvertretender Kommandeur der Zitadelle von Blaye, Ritter Ludwigs IX., 1789 als Seigneur von Campugnan Abgeordneter und Vertreter des Adels in der Nationalversammlung, nach der Revolution aufgrund der Beschlagnahmung seines Besitzes ausgewandert war, wurde das Château 1794 von Jean Monnereau gekauft.

Histoire1

Château Morillon ist seit dem Ersten Kaiserreich in der gleichen Familie geblieben: Es gehörte zunächst der Familie Roy (Nachfahren von Jean Monnereau), unter deren Leitung es zwei Jahrhunderte lang florierte, bis es 2004 von den aktuellen Nachfolgern Chantal und Jean-Marie Mado übernommen wurde.

Für Chantal und Jean-Marie Mado ist der biologische Anbau eine klare Sache

logo-AB-EU-BIOIn den 1980er und 1990er Jahren engagierte sich Jean-Marie Mado als Präsident des Verbandes „Interprofession Bio“ für den biologischen Landbau in Frankreich.
2004 übernahmen Chantal und Jean-Marie Mado nach einer Karriere in der biologischen Landwirtschaft das Weingut Château Morillon.
Das Gut umfasste damals 14 Hektar Weinberge, ein schlicht-elegantes Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, eine Kellerei mit traditionellen Gärtanks aus Beton mit einem Fassungsvermögen von insgesamt 1 400 Hektolitern sowie umfangreiche Nebengebäude, die komplett zu renovieren waren.